BGH 2 Prüfung geschafft!

10.6.2017: Zorro hat heute die BGH 2 Prüfung bestanden!

Haustiermesse Wien Februar 2017

Zorro und ich hatten die Ehre, bei der Haustiermesse in Wien die Rasse Welsh Corgi Pembroke zu präsentieren. Sehr viele Interessenten wollten alles über die Rasse wissen, vor allem, wo es in Österreich Corgi-Züchter gibt, über das Wesen , über die Anforderung, die diese Rasse stellt und vieles mehr.

Ich habe fast den ganzen Tag mit den Besuchern der Koje geplaudert, und Zorro war im Hundehimmel, da er pausenlos gestreichelt wurde. Er liebt Menschen sehr und so hat es ihm nichts ausgemacht, dass immer mehrere Corgibegeisterte um ihn herum waren und mit ihm kuscheln wolletn. Auch sehr viele Fotos wurden gemacht.

Dann kam unser großer Auftritt. Bei der Rassepräsnetaion durften wir ein paar Runden am roten Teppich drehen, während Frau Brenner einen kurzen Vortrag über Pembrokes und Caridigans hielt. Zorro lief wirkich mit vor Stolz geschwellter Brust am Laufsteg, damit ihn jeder auch ordentlich bewundern konnte.

Ich war wieder einmal restlos begeistert von seiner offenen Art, seiner Freundlichkeit unud seiner ausdauernden guten Laune.

Prosit 2017 !!

September 2016: Wir verbringen eine wunderschöne  Ulaubswoche bei unseren Freunden im Lechtal.

Sommer 2016: Ein tolles Fotoshooring mit Katja- Beteiligt waren Zorro, Daya, Derek, Dolce und Cluntje! Die Hunde waren Profis, wie richtige Models, uns hat es riesigen Spaß gemacht. Alle Fotos sind dann in der Galerie zu finden.

Juni 2016: Nachdem Zorro wirklich alles bringt und trägt, was man sich nur wünschen kann, durfte er bei der Hochzeit meiner Freundin die Ringe tragen. Es war unglaublich süß!

19.2.2016: Heute war Zorros Leistenhoden -OP.  Alles gut gegangen. Nachdem Zorro ausgeschlafen hatte und er mit Trichter und T-Shirt sehr unglücklich war, bekam er einen aufblasbaren Kragen, der sofort akzeptiert wurde.

 

31. Jänner 2016: Ein toller Geburtstagsspaziergang mit Bruder Derek (ganz vorne im Bild) Zorro und Hovawartfreundin Clunjte, am Baumstamm haben es sich Zorros Mama und seine Schwester Daya gemütlich gemacht.

15. Jänner 2016: Wahnsinn, schon wieder ein Jahr um, Zorro feiert heute seinen 2. Geburtstag!

Wir haben schon einiges miteinander erlebt,  verschiedenste Kurse besucht, 2 Prüfungen geschafft, neue Freunde gefunden,. Zorro bereichert mein Leben, bringt mich zum Lachen, lenkt mich ab wenn ich Sorgen habe, lockt mich an die frische Luft,  er ist ein sehr wichtiger Teil meines Lebens!

Zorro im Winter 2016
Zorro im Winter 2016

21. November 2015:

Zorro und ich haben die BGH   1 - Prüfung bestanden! Mit 93 Punkten, Bewertung "sehr gut"!  Ich bin sehr stolz auf meinen Kleinen!

September 2015:

Juhuu, ich freu mich so!!  Zorro wurde in der Corgi-Post vorgestellt. Die wird für immer einen Ehrenplatz bei meinen Büchern bekommen.

18.7.2015

Unser erster Trickdog Workshop,  mit Nicole Kafka.  Es war sehr, sehr informativ und lehrreich, eine super Trainerin ime lauter freundliche, eifrige Hunde mit netten Besitzern. Der Saal beim ÖKV war perfekt geeignet für den Workshop, alle hatten genug Platz und Zorro und ich haben viel gelernt.

Der einzige Minuspunkt war die große Hitze an diesen Tag, wir alle waren abends recht erschöpft.


13.7. -17.7.

Unser erster gemeinsamer Urlaub! Wir haben wunderschöne Tage im Hundehotel Grimming in rauris verbracht. Mit von der Partie waren noch Herrchen Patrick und Freund Dasher mit seinem Frauli.

Hier ein paar Fotos: Noch mehr gibt´s in der Galerie.

 

6.Juni 2015 :  BH- Prüfung bestanden! Ich bin stolz auf meinen Kleinen!

15. Jänner 2015 : Der erste Geburtstag!  Heute vor einem Jahr ist Zorro zur Welt gekommen! Die Zeit vergeht sooo schnell, Wahnsinn, dass er schon fast erwachsen ist. Er ist mein Traumhund, mein Freund und mein Seelentröster. Er weiß immer, wie er mich wieder zum Lachen bringen kann, wenn das Leben mal nicht so gut läuft. Ich bin so froh, dass er an meiner Seite ist.

1.1.2015: Ein neus Jahr hat begonnen! Zorro hat die Knallerei zu Sylverster gar nicht gestört, auch bei gelegentlichen Krachern beim Spazierengehen hat er mit keiner Wimper gezuckt. Ich hoffe, das bleibt so. Wir sind gespannt, was das neue Jahr bringen wird.


27.12.2014: Es hat geschneit, der erste Schnee für Zorro! Wie erwartet ist er total begeistert und springt, hüpft und saust begeistert durch die weiße Pracht. Sind zwar höchstens 10 cm, aber ihm gefällt es trotzdem. Der Spaziergang mit Zorro durch die Winterlandschaft macht glücklich, wenn man sieht, wie sehr er begeistert über alles Neue ist.

24.12.2014:  Zorro´s erstes Weihnachtsfest. Begeistert hat er uns von Feier zu Feier begleitet und überall leckere Häppchen bekommen. Am Abend gabs dann Hundlebkuchen und ein Stofftier zum Spielen.

Jetzt schläft er müde nach dem anstrengenden und aufregenden Tag friedlich zusammengerollt auf seiner Decke.


29.11.2014:  Heute war ein aufregender Tag! Zorro und ich durften bei der Wiener Haustiermesse bei der Rassepräsentation mitmachen! Es war das erste Mal, dass Zorro auf einer derartigen Veranstaltung war, und er hat sich wirklich gut geschlagen.

Er war 8 Stunden lang fröhlich, freundlich zu allen Menschen, die ihn streicheln  und zu allen Hunden, die Kontakt zu ihm aufnehmen wollten. Mein Kleiner zeigte den ganzen Tag keinerlei Ermüdungserscheinungen und fand einfach alles nur toll und aufregend,  hat viele Herzen erobert und ich wurde immer wieder gebeten, ob man ein Foto von ihm machen dürfe.

Ich bin so glücklich mit ihm, er ist wirklich ein einmaliger Hund!


Da um  11.00 Uhr am Vormittag noch keine anderen Corgis eingetroffen waren,  mussten Zorro und ich ganz alleine auf den Laufsteg, souverän präsentiert von Frau Brenner.

Fotograf: Manfred Sebek



4.10.2014 Passend zum heutigen Datum - Welttierschutztag - haben wir mit der Hundeschule einen Ausflug in den Tierpark Stadt Haag unternommen. Bei angenehmen Herbstwetter trafen wir uns um 9.00 Uhr früh mit unseren Trainerinnen vor dem Eingang zum Tierpark, ausgerüstet mit kurzer Leine, Gassisackerln und Leckerlis.

Es war ein sehr spannender Rundgang für unsere Hunde, die sehr viele interessante Gerüche von fremden Tieren erschnuppern konnten und viele neue Eindrücke sammelten.

Auf unserem Spaziergang sahen wir verschiedenste Arten von Ziegen, Schafen und Rindern, Tarpane, Eseln, Greifvögel und Affen, am spannensten aber war es, als wir zu den Raubkatzen kamen.

Schon bevor noch ein Löwe zu sehen war, stellte Zorro die Rückenhaare auf, legte die Ohren an, zog den Schweif ein und wollte einfach nur noch weg.  Schnell passierte ich das Löwengehege, um Zorro aus dieser Situation zu erlösen.  Die anderen Raubkatzen wie Leoparde und Luchse jagten ihm nicht solche Angst ein.

Nach einer fast 3-stündigen Runde durch den Tierpark gönnten wir unseren Hunden ein Schläfchen im Auto und uns ein Mittagessen in "Gasthaus zum Tierpark", bevor wir in die Hundeschule weiterfuhren, um am Nachmittag unseren Kurs zu besuchen.

Hier  einige Eindrücke von unserem Ausflug:

 

Aufgeregt vor dem Rundgang: Zorro mit Freundin ChiChi.

Hier bei den Pferden mit Pyjama.

Eine Rast fürs Frauli......

.....und  dann ist Zorro dran, so ein Ausflug macht durstig.


2. September 2014: Heute hat bei strömenden Regen der Jundhundekurs in Böheimkirchen begonnen. Trotz des abschreckenden Wetters sind viele Kursteilnehmer mit ihren Hunden erschienen, eine bunt gemischte Truppe.  Unsere Trainerin Monika erklärt alles ganz genau, dann wird die Theorie in die Praxis umgesetzt.

Ich fühle mich sehr gut aufgehoben und betreut in dieser Gruppe.


23. August 2014:  Wir besuchen mit Mama Dolce und den Geschwistern Daya und Derek die Clubsiegerschau des tschechischen Corgivereins. Diese Veranstaltung findet  immer in einem wunderschönen Rahmen, dem Schloßpark in Austerlitz, statt.

Es ist eine Freude, so viele Pembrokes und Cardigans versammelt zu sehen.

Das erste Mal, dass ich mit Zorro in einem Hotel übernachte. Er benimmt sich mustergültig, bleibt brav alleine im ZImmer, als wir essen gehen und schläft die ganze Nacht ruhig durch - in meinem Bett.

Die Corgibande und Cluntje im Schloßpark



15. Juli 2014:  Kaum zu glauben, mein Kleiner wird heute ein halbes Jahr alt! Mittlerweile ist er aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken, und ich freue mich jeden Tag aufs neue über sein lustiges, aufgewecktes Wesen und lache herzlich über seine Einfälle.  Ein Corgi bringt einfach gute Laune ins Leben.


Ende Mai 2014: Ein erlebnisreicher Monat liegt hinter meinem Hund. Er hat viel erlebt und Neues kennen gelernt. Im Reitstall meine Stute Samirah und die anderen Pferde, wir haben andere Hunde in verschiedenen Größen und Altersstufen  getroffen, waren bei Freunden auf Besuch, Zorro hat gelernt, dass man bei einem Restaurantbesuch möglichst ruhig unter dem Tisch liegen soll, wir sind mit den Öffis gefahren, er ist fast stubenrein, bleibt einen halben Tag problemlos daheim, kurzum, es hat sich viel getan.

Zorro ist recht brav, neuen Erfahrungen gegenüber sehr aufgeschlossen und es ist schön, mitzuerleben, wie er die Welt entdeckt.


9. 5. 2014: Da mein Kleiner vor einigen Tagen seine dritte Impfung erhalten hat, können wir heute endlich mit dem Welpenkurs starten. Zorro ist außer einem Chihuahua der kleinste Teilnehmer, die Gruppe besteht aus einer bunten Mischung bestehend aus Hovawart, Australian Sheperd,, Shar Pei, Cane Corso, Labrador und Collie. Das macht meinem Corgi nicht das geringste aus, beim Spielen mischt er fleißig mit, von Schüchternheit keine Spur.


23. 4. 2014: Heute ist die Übergabe der Ahnentafel und Zorro trifft seine Geschwister sowie Mama Doclce  und Tante Cluntje wieder. Leider konnte Dyco nicht aus Tirol anreisen, aber die anderen Welpen hatten den größten Spaß und tobten wild durch den Garten. Zorro wird seine Mutter, Daya und Derek ja öfter sehen, das finde ich sehr schön,


11. 4. 2014: Große Aufregung! Zorro frisst beim Spaziergang eine rote Beere des Eibenstrauches!! Da ich weiß, wie giftig Eiben sind, rase ich voller Angst in die Tierklinik. Dort wird mir zu meiner Erleichterung erklärt, dass es zwar sehr umsichtig von mir war, so schnell zu handeln, aber eine einzige rote Eibenbeere nicht gefährlich ist.

Ich beobachte Zorro den ganzen Tag über trotzdem genau, aber Gott sei Dank ist er völlig unauffällig! Ich nehme mir vor, in Zukunft noch genauer aufzupassen, wo der kleine Schlingel seine Schnauze hineinsteckt.


7. 4. 2014: Der erste Besuch beim Tierarzt. Der Tierarzt unseres Vertrauens ist Dr. Vogelsinger in der Tierklinik Traiskirchen.  Zorro wird freundlich und behutsam untersucht und  geimpft. Dr. Vogelsinger lobt sein freundliches, unbefangenes Wesen. Sein Allgemeinzustand ist sehr zufriedenstellend. 


Ende März 2014:  Zorro lebt nun schon über eine Woche bei mir, und vieles hat sich in dieser Zeit getan. Er kann bereits 2 Stunden alleine bleiben, schläft brav auf seinen Platz und das fast die ganze Nacht durch.

Haus und Garten sind erkundet. und der Kleine hat sich mit seinen Mitbewohnern, den Katern Tinto und Shirkan angefreundet. Wir machen kurze Ausflüge auf die Felder gleich  ums Eck, und wagen uns manchnal zu stärker befahrenen Straßen, um die vorbeisausenden Autos und LKWs aus sicherer Entfernung zu bestaunen.


21.3.2014:  Der ersehnte Tag ist gekommen! Zorro zieht endlich bei mir zu Hause ein! Neugierig erforscht er Haus und Garten und freundet sich mit meinen beiden Kater Tinto und Shirkan an. Ich habe endlich wieder einen Hund!

Auch seine Geschwister sind im neuen Heim. Daya ist bei der Züchterin geblieben, Dyco hat sein neues Zuhause in Tirol gefunden und Dereks Herrchen leben mit ihm in Wien.

26.2.2014:  Der Welpenauslauf im Wohnzimmer wurde vergrößert und im Garten haben wir kleine Hindernisse wie Tunnel, Laufsteg und Röhre aufgebaut. Aus unseren Babies sind fröhliche, wilde Welpen geworden, die sich prächtig entwickeln und unerschrocken auf alles Neue zugehen.

15.2.2014:  Unsere kleinen Corigs sind schon einen Monat alt, unfassbar! Sie sind bereits in den Welpenauslauf übersiedelt und dürfen heute zum ersten Mal in den Garten. Es ist sehr schön zu bebobachten, wie sie beginnen, die Welt zu erkunden. Seit einigen Tagen gibt es auch schon rohes Rindfleisch zu fressen, Die Kleinen verschlingen es voll Begeisterung.

5.2.2014:  Jetzt im Alter von 3 Wochen wackeln alle Babies munter durch die Wurfkiste, versuchen zu bellen und zu knurren und erste Spielversuche werden gestartet.

29.1.2014:  Die Kleinen sind jetzt 2 Wochen alt und alle vier haben die Augen geöffnet und versuchen angestrengt, erste Schritte auf den kleinen Beinchen zu machen.

Alle welpen haben schon Namen, Das Mädchen heißt Daya und Zorro´s Brüder heißen Derek und Dyco.


15.1.2014:  Zorro und seine 3 Geschwister werden per Kaiserschnitt auf die Welt geholt. Alle 4 sind tricolor, 3 Rüden (2 mit Rute, einer mit Stummelrute) und eine kleine Hündin (mit Stummelrute).

Kaum habe ich die 4 Welpen gesehen, weiß ich, welchen ich haben möchte. Den Namen D ´Zorro habe ich mir schon vorher überlegt, Zorro bedeutet auf spanisch "Fuchs", und Corgis sehen schon ein bisschen fuchsähnlich aus, und das D ´davor ist notwendig, weil es ein D-Wurf ist.